Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lisa Hopf: Dualismus des Meeres/ Finissage

01.09. @ 19:00 - 21:00

Für alle die es bisher nicht geschafft haben, die Ausstellung zu besuchen und für die, die nicht genug bekommen können! Dualismus des Meeres by Lisa Hopf. Mit performativer Intervention von Clara Oppel.

„Nasty Butterflies are crashing racism“

In der Rauminstallation Dualismus des Meeres zeigt Lisa Hopf die Polarität der Spannung des Meeres und lässt eintauchen und teilhaben an prägenden Erfahrungen. Ihr gelingt es, die widersprüchlichen und zweiseitigen Wahrnehmungen in Materialität zu übersetzen. Sie schafft ein paradoxes Environment, indem sich Besucher:innen um das feste Meer bewegen, sie werden zum fluiden Teil der Installation. Dem Blick vom Wasser auf´s Land ist der Blick vom Land auf´s Wasser gegenübergestellt. Meeresrauschen umhüllt den Raum, unterbrochen von dem Surren von Flugzeugen, das an Kampfjets denken lässt. 
Klang – Raum – Skulpturen sind im Zentrum der Aufmerksamkeit von Clara Oppel, die diesen „Meeresraum” zum Anlass nehmen wird, Lisa Hopf´s Dualismus auf ganz eigene Weise zum Klingen und Sprechen zu bringen.
Die Verräumlichung von Klängen und umgekehrt die Gestaltung von Räumen durch Klang wird untersucht. Zwei Künstlerinnen mit sehr unterschiedlicher Herangehensweise lassen ihre großflächigen, experimentellen Arbeiten interagieren.

Finnisage: 01.09.2022 um 19h
Ausstellungsdauer: 10.06. – 01.09.2022
Öffnungszeiten: Mi – Fr 15:00 – 19:00 und nach Vereinbarung

Lisa Hopf, geboren 1990, studierte an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main, wo sie im Fach Experimentelle Raumkonzepte ihr Diplom erhielt. Nach dem Studium reiste sie ein Jahr lang auf einem Segelboot von Afrika über den Südatlantik nach Südamerika. Seit ihrer Rückkehr ist sie als freischaffende Künstlerin und Art Direktorin in Graz tätig.
Das künstlerische Interesse Lisa Hopfs resultiert aus ihrer langjährigen Beschäftigung mit dem Tanz. Die Arbeit mit dem eigenen Körper in Beziehung zu dem ihn umgebenden Raum führten zu einer tiefen Auseinandersetzung mit Orten, Nicht-Orten und wie Menschen mit diesen interagieren. Es sind die scheinbar unbeachteten urbanen Räume, oft einer starken Veränderung unterworfen, die sie interessieren.

Mehr Information:
https://lisahopf.com/

Clara Oppel, geboren 1967 in Haßfurt, Bayern, lebt und arbeitet in Graz. Studium der Bildhauerei und Malerei an der Akademie der bildenden Künste Nürnberg, Wien und Medienkunst an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. War künstlerische Mitarbeiterin von Bruno Gironcoli und Meisterschülerin bei Diet Sayler. Parallel zu zahlreichen Stipendien folgten Ausstellungen in Österreich, Deutschland, Italien, Türkei, Großbritannien, Mexiko und Venezuela.

Mehr Information:
http://oppel.at/

Lisa Hopf: Dualismus des Meeres

  • Bildrechte/copyright Ⓒ: ©Lisa Hopf/©Peter Brandstätter/©Gernot Muhr

Details

Datum:
01.09.
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,

Veranstaltungsort

Kultur in Graz, Saal 2
Lagergasse 98A
Graz, 8020
Telefon:
+43 316 720267
Webseite:
kulturingraz.mur.at

Veranstalter

Kultur in Graz
Telefon:
+43 316 720267
E-Mail:
office@kig.mur.at
Webseite:
kulturingraz.mur.at
  • Bildrechte/copyright Ⓒ: ©Lisa Hopf/©Peter Brandstätter/©Gernot Muhr