HÖRMAL. Überlebensgeschichten 1938-2008

20,00

Special Edition zur Ausstellung ÜBERLEBENSGESCHICHTEN, die 2008 in Graz stattfand.
3 CDs: Erzählungen von Zeitzeug*innen. Diese werden ergänzt durch Bilder und Dokumente der ZeitzeugInnen, eine Literaturliste, eine Linkliste, zwei wissenschaftliche Beiträge über das jüdische Leben in der Steiermark und dessen Zerstörung, sowie umfassende Unterrichtsunterlagen, die als Basis für den Schulunterricht oder für Schulprojekte dienen können.
Mehr Information zum Projekt: http://hoermal.g03.net

247 vorrätig

Beschreibung

Die Erzählungen auf dieser CD-Box basieren auf Interviews mit Menschen jüdischer Herkunft in Graz, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt wurden, aber durch besondere Umstände der Deportation ins KZ entkamen und überlebten. Es sind also Ausnahmegeschichten, die hier erzählt werden. Dennoch geben sie einen Einblick in das Alltagsleben der damaligen Zeit und vermitteln, wie politische Umstände persönlich erlebt wurden und welche dramatischen Auswirkungen die Zeit des Nationalsozialismus auf das Leben der Betroffenen hatte.
Diese CD unterscheidet sich von anderen Quellen über die “Shoah” (hebräisch für “Katastrophe”), indem sie die lokalen Ereignisse und speziellen Ausformungen in Graz und in der Steiermark betont.
Darüber hinaus machen die Erzählungen darauf aufmerksam, dass auch unter Bedingungen wie Diktatur, Massenwahn, Unterdrückung und Verfolgung Menschlichkeit und Zivilcourage möglich sind.