Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Küchengespräch mit Verena Rotky

24.02. @ 15:30 - 19:00

Wir laden wieder ein zum Gespräch und zum gemeinsamen Kochen und Essen, diesmal mit der steirischen Malerin und Performancekünstlerin Verena Rotky.

In ihren Aktdarstellungen, welche häufig keinem eindeutigen Geschlecht zuzuordnen sind, gewährt Rotky tiefe Einblicke in die Seelenlandschaften der Portraitierten. Landschaften sind es auch, mit welchen sich die Künstlerin in letzter Zeit oft auseinandersetzt. Seien dies nun regionale Berge, Seen und Wälder, manchmal in Anlehnung an Darstellungen ihres Großonkels Carl Rotky, oder auch Impressionen aus fernen Ländern, welche auf Reisen erlebt wurden. Die stimmungsvollen Bilder, teils ohne teils mit Personal, welches sie vor Natur oder Interieur inszeniert, sind von großer Ausdruckskraft und Tiefe, die gewählten Sujets verweisen außerdem stets auf mehr, als dies auf den ersten Blick den Anschein hat. So beschäftigt sich die Künstlerin beispielsweise mit östlicher und westlicher Mystik und bezieht sich immer wieder auf Literatur oder ihre eigene Biografie und Familiengeschichte.

In der Performance 925 – eine Studie der Empathie. Ein performatives Experiment arbeitete und lebte Rotky für den Zeitraum von 7 Tagen in einer leerstehenden Galerie mit Schaufenster. Alles, womit sie arbeitete und wovon sie lebte, wurde ihr von Passant*innen geschenkt. Der Prozess dieses Arbeitens konnte sowohl vor Ort als auch im live stream mitverfolgt werden. Die Performance beschäftige ich unter anderem mit der fragwürdigen Definition des Individuums über dessen Leistung.

Gesellschaftskritik, die eigene Biografie, aber auch die Suche nach dem Schönen sind die stets wiederkehrenden Themen im Werk der Künstlerin.

Verena Rotky hat in Graz Bühnenbild studiert und die HTL- Ortweinschule für Kunst und Design absolviert, wo sie die Klasse für Bildhauerei besuchte. Sie lebt und arbeitet in der Steiermark. Mit ihrem Gemälde Wild 2 ist sie Teil der Postkartenserie von Kultur in Graz, außerdem ist eines ihrer Werke zurzeit in Ladies and Gentlemen. Das fragile feministische Wir/ The fragile feminist we in der Neuen Galerie Graz zu sehen.

www.verenarotky.com

*Bitte getestet kommen!*

 

Details

Datum:
24.02.
Zeit:
15:30 - 19:00
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstaltungsort

Kultur in Graz, Küche
Lagergasse 98A
Graz, 8020
Telefon:
+43 316 720267
Webseite:
kulturingraz.mur.at

Veranstalter

KiG! Kultur in Graz